11111

IPv6 anonym mit OSX ohne Deamon

in der diskussion um ipv6 wurde immer wieder erwähnt das damit jeder ipv6 teilnehmer eindeutig und immer identifizierbar ist. wie hier auch gut zusammengefasst.

heise hat hier auch einen weg beschrieben wie diese eindeutige identifizierbarkeit für osx deaktiviert werden kann, leider nur manuell oder per deamon. beides finde ich nicht so toll und habe deshalb noch eine andere möglichkeit gefunden.

  • ordner /etc öffnen
  • ‘sysctl.conf’ öffnen bzw. anlegen falls noch nicht vorhanden
  • folgende zeile hineinkopieren ‘net.inet6.ip6.use_tempaddr=1’
  • abspeichern, neustarten

mit dem befehl ‘sudo sysctl net.inet6.ip6.use_tempaddr’ kann der aktuelle status abgefragt werden.

danke an controlc.de für den tipp!

update

seit ios 4.3 und neuer unterstützten auch apples mobile geräte standardmäßig die privacy extension RFC4941, welche besagt das statt der mac adresse eine ‘zufälligen’ device identifier erzeugt.

Flattr this!

This entry was posted in iOS, OSX and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*