11111

AllgäuDSL wurde angeschlossen

Nach langem warten wurde ich heute an das AllgäuDSL Netz angeschlossen. Durch Glück ist der Kirchturm in Oberostendorf von meinem Dach aus sichtbar.

Montage

Die Montage der Antenne wurde komplett von zwei Technikern von AllgäuDSL durchgeführt. Sie haben die Antenne mit einem Dachsparrenmast (wohl eher die Ausnahme, eher ein Sonderfall bei mir) aufgebaut und das Kabel durch das Dach in den Dachboden und von da bis zur Fritz.Box gezogen.

Einrichtung

Die Zugangsdaten haben die beiden Techniker dabei gehabt und auch gleich die Fritz.Box konfiguriert und als allererstes einen Bandbreitentest durchgeführt. Da ich kein Telefon über AllgäuDSL beziehe kann ich zu dem Thema leider nichts sagen.

Bandbreite

Kommen wir zum wichtigsten, die von mir bestellte Bandbreite ist der größte Vertrag für Privatkunden mit 12000 Down und 1000 Up. Will man mehr muss gesondert bei AllgäuDSL anfragen. Lt. Aussage ist 10MBit/s synchron kein Problem. Über höhere Bandbreiten muss man sprechen.

In einem ersten Bandbreitentest kommt die Bandbreite auch wie bestellt an.

Ab einem Volumen von 100 GB im Monat wird auf 500 kBit/s gedrosselt. Erfahrung hierzu werde ich sicher sammeln.

Stabilität

Dazu kann ich (natürlich) noch wenig sagen, außer dass die Verbindung seit der Einrichtung stabil steht. Dazu in einem späteren Blogpost mehr. Ich habe zum Test die automatische Trennung in der Nacht abgeschaltet um zu testen ob AllgäuDSL diese trennt.

Fazit

Bisher bin ich mit AllgäuDSL zufrieden, bis auch die Dauer der Anschlusszeit. Dies konnte AllgäuDSL aber nur bedingt beeinflussen da Sie auf Baugenehmigungen etc. angewiesen sind. Dies zieht sich in vielen Gemeinden leider.

Weitere Erfahrungen habe ich hier aufgeschreiben.

Flattr this!

This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

3 Responses to "AllgäuDSL wurde angeschlossen"

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*